Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Der Warenkorb ist leer
close

Willkommen bei Europas längstem Gravel-abenteuer

2 Juni 2021
Willkommen bei Europas längstem Gravel-abenteuer

Warten beim Veneto Gravel fast 700 km Gravel auf Teilnehmer aller Leistungsklassen.

Der Frühling liegt in der Luft und es ist die perfekte Gelegenheit, um mehr Kilometer auf dem Rad zu absolvieren, die Kondition zu verbessern und sich beim längsten Gravel-Rennen Europas so richtig auszutoben. Das Veneto Gravel 2021 beginnt am Samstag, 5. Mai, und ist die beste Gelegenheit, die 13-Speed Gravel-Gruppe von Campagnolo zu testen.

 

EIN ABENTEUER UNTER EXTREMEN BEDINGUNGEN

 

 

Die fünfte Veranstaltung des Veneto Gravel ist ein Bikepacking-Event mit der „Unsupported bike adventure“-Philosophie: 698 km Radfahren durch die wunderschöne Landschaft, die Hügel und die historischen Städte Venetiens. In seiner kurzen, aber glücklichen Geschichte ist das Rennen für die großen, gegensätzlichen Emotionen bekannt geworden, die es vermittelt: die befreiende Freude des Eintauchens in die Natur gegen die vielen Hindernisse, um die Ziellinie zu erreichen.

Beispielsweise haben 2019 von 328 Startern nur 157 die Strecke abgeschlossen. Eine einzigartige Herausforderung an einem einzigartigen Ort.

Der Ultramarathon startet von der Villa Contarini in Piazzola sul Brenta. Die Startzeit hängt davon ab, welche Route vom Teilnehmer gewählt wird: die volle 698 km-Version oder die kürzere, aber nicht weniger anspruchsvolle 400 km-Version.

Das schöne Piazzola sul Brenta mit seinen historischen Gebäuden im neoklassischen Stil bildet den Hintergrund für den Beginn dieses Radabenteuers.

 

 

Die Route folgt mehrere Kilometer lang dem Fluss und führt dann in Richtung Berici-Hügel. Das ist genau die Art von Strecke, für die die Gravelbikes und die speziellen Gruppen, wie z.B. die 13-Speed Ekar von Campagnolo, entwickelt wurden. Die Ekar ist robust, leicht und schnell: alles, was Sie für ein Gravel-Abenteuer brauchen. Außerdem ist sie unglaublich leistungsstark.

Die 1x13-Konfiguration sorgt für kleine, aber präzise Bewegungen von Kettenrad zu Kettenrad, um die gleichmäßige Trittfrequenz zu erreichen, die für Gravelstrecken benötigt wird. Und an Gravel mangelt es ganz sicher nicht!

Die berühmten Trails der Strade Bianche - die 11 Gravelabschnitte, die von Mathieu van der Poel und Chantal van den Broek-Blaak, den Gewinnern der diesjährigen Veranstaltung, erfolgreich bewältigt wurden - sind nichts im Vergleich zu denen des Veneto Gravel: 27 % der gesamten Strecke. Fast 189 km reine Gravelpisten.

 

 

Etwa 3% davon - mehr als 20 Kilometer - sind Singletrails. Eine Gruppe auf einer so beschwerlichen Strecke zu „testen“ ist besonders herausfordernd.

Alle 100 km gibt es für Teilnehmer und Rennveranstalter einen Kontrollpunkt, um sicherzustellen, dass alle auf dem richtigen Weg sind. Dabei handelt es sich oft um Fahrradläden entlang der Route, die von lokalen Radsportlern und Gravelfans betrieben werden.

Sie sind der richtige Ort für Hinweise, Ermutigung und vielleicht, wenn es Ihr Glückstag ist, auch ein Stück Kuchen!

 

WUNDER AUF SCHRITT UND TRITT

 

 

Ein Abenteuer durch Weinberge, Obstgärten, Kiefernwälder, blaue Seen und harte Abschnitte auf Hügeln. Fonzaso, Feltre, Trichiana, Lago di Santa Croce, Vittorio Veneto... der Besuch dieser Orte ist wie Radfahren in einem Gemälde... abgesehen von den angespannten Muskeln und dem Schweiß! Ja. Denn die Strecke ist anstrengend: 698 km lang, bei einem Höhenunterschied von insgesamt 4.200 m.

Und hier kommt die innovative 13-Speed Ekar-Gruppe von Campagnolo ins Spiel. Der 1x13- Antriebssystem bietet maximale Effizienz: Die 2D-Bahn des Parallelogramms garantiert ein perfektes, flüssiges Schalten von einem Kettenrad zum anderen. Mit 13 Kettenrädern ist es nicht einfach.

Aber Campagnolo ist ein Experte auf diesem Gebiet, denn es ist der einzige große Hersteller, der eine Gruppe anbietet, die speziell für Gravel entwickelt wurde.

Seien Sie versichert, dass Ekar für die letzte Gravelabfahrt zum Dorf Longare perfekt ist. Ihre natürliche Funktionsweise reduziert den Widerstand und maximiert die Geschwindigkeit. Viele würden diese letzte Abfahrt zu schätzen wissen. Aber wie viele werden dort ankommen? Das Ziel befindet sich wieder in Piazzola sul Brenta, und zwar ca. 5 km vom Startpunkt entfernt.

 

 

Hier werden die Finisher am Mittwoch Rennens mit warmen Duschen und Verpflegung versorgt. Dies gilt sowohl für die Teilnehmer des 698 km-Rennens als auch für diejenigen, die die 400 km-Strecke absolvieren.

Die Anmeldung für den Veneto Gravel ist für 2021 bereits geschlossen, aber behalten Sie die Website venetogravel.it im Auge, um sich ein unvergessliches Gravelabenteuer im Jahr 2022 zu sichern.

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.