Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Der Warenkorb ist leer
close
Anacona gewinnt die Vuelta a San Juan
3 Februar 2019
Anacona gewinnt die Vuelta a San Juan

Der kolumbianische Allrounder aus dem Team Movistar erobert das Gesamtklassement in Argentinien.

Winner Anacona gewann die Gesamtwertung bei der 37. Ausgabe der Vuelta a San Juan nach seiner brillantesten Woche als Profi. Der Fahrer aus dem Team Movistar hat die Etappe mit Unterstützung einer soliden Mannschaft aus Jorge Arcas, Carlos Barbero und Eduardo Sepúlveda, die das Feld ab Beginn der Etappe anführte, sowie Richard Carapaz und Nairo Quintana, die gegen Rennende als Anfahrer fungierten, versteckt in einer Gruppe beendet, die einen Massensprint initiierte, den Sam Bennett schließlich für sich entschied.

Anacona kletterte dann auf das letzte Podium neben Julian Alaphilippe, Zweiter in der Gesamtwertung, und Óscar Sevilla, Gewinner 2018 und nun auf dem dritten Platz hinter den Teilnehmern der WorldTour. Das Team Movistar hat auch das Teamklassement erobert. Der Träger des Trikots des Gesamtführenden holt sich den vierten UCI-Sieg; nach dem Erfolg als Amateur beim GiroBio (2011) und der neunten Etappe bei der Ausgabe 2014 der Vuelta a España vor dem Sieg in Alto Colorado am Donnerstag. Der Triumph von Anacona bringt auch den dritten Sieg in der Gesamtwertung in Argentinien für das Team Movistar, nach zwei GC-Siegen der Brüder Quintana bei der Tour de San Luis (2014 und 2016).

 

© TDW / Getty Images

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.