Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Der Warenkorb ist leer
close
Landa gewinnt die zweite Etappe der Internationale Coppi- und Bartali-Woche
28 März 2019
Landa gewinnt die zweite Etappe der Internationale Coppi- und Bartali-Woche

Der baskische Bergfahrer beendet das lange und glücklose Jahr mit einem fantastischen Sieg.

Nur fünf Tage nach seiner Rückkehr in den Wettbewerb nach zwei Monaten Zwangspause wegen seines Unfalls bei der Premiere der Saison 2019 auf Mallorca überraschte Mikel Landa das Movistar Team mit einem angenehmen Sieg bei der Internationalen Coppi- und Bartali-Woche, ein Jahr nach seinem ersten Erfolg mit den Blues beim Tirreno-Adriatico-Rennen 2018. Der baskische Bergfahrer, der von seinen Teamkollegen in einer kurzen, aber schwierigen Etappe von 140 Kilometern gut unterstützt wurde, startete den Angriff als Reaktion auf einen Versuch von Rubén Fernández beim Aufstieg nach Montetiffi und nahm Luca Hamilton, Teamkollege des Führenden Robert Stannard, mit.

Die 40-Sekunden-Lücke, die Landa mit seinem Canyon mit der Campagnolo Super Record EPS-Gruppe und den Campagnolo Bora 35 Laufrädern erreichte, wurde auch an der Spitze der Bergwertung gehalten, trotz Evgeny Shalunovs später Versuche, bei denen es jedoch nicht gelang, den letzten Bergauf-Erfolg auf den Kieselsteinen von Sogliano al Rubicone in Frage zu stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.