Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Der Warenkorb ist leer
close

Vorschau auf den Giro d'Italia 2021

5 Mai 2021
Vorschau auf den Giro d'Italia 2021

Werfen wir einen Blick auf die Campagnolo-Fahrer und -Teams, die bei der 104. Ausgabe des Giro d'Italia für Furore sorgen werden.

Nach der durch die Covid-19-Krise bedingten außergewöhnlichen Ausgabe im vergangenen Oktober 2020 kehrt der diesjährige Giro d'Italia an seine gewohnte Position innerhalb des Radsportkalenders zurück - er wird am Samstag, den 8. Mai in Turin starten und gut drei Wochen später am Sonntag, den 30. Mai, enden.

In diesen Wochen werden die weltbesten Fahrer 3.450 km im Sattel und einen Höhenunterschied von 47 km, aufgeteilt auf 21 Etappen, bewältigen. Das Rennen beginnt und endet mit zwei Einzelzeitfahren, die sich bei der Vergabe des Rosa Trikots in dieser 104.

 

 

Ausgabe als entscheidend erweisen könnten. Werden die WorldTour-Teams, die Campagnolo-Laufräder und -Gruppen einsetzen, für diese Herausforderung bereit sein?

Nur die Zeit wird es zeigen. Es hängt alles von ihrer Vorbereitung, ihrer Form und den Zielen ab, die sich jeder für diese GrandTour setzt. Aber lassen Sie uns eine Bestandsaufnahme der Teams von AG2R Citroën Team, UAE Team Emirates, Lotto-Soudal und Cofidis, Solutions Crédits (letzteres verwendet ausschließlich Campagnolo-Gruppen) machen und ihre jeweiligen Aufstellungen und die zu verfolgenden Rückennummern bewerten…

 

AG2R Citroën Team

 

 

8 Fahrer: Lilian Calmejane, Lawrence Naesen, Larry Warbasse, Ben Gastauer, Francois Bidard, Clément Champoussin, Tony Gallopin, Andrea Vendrame.

Das französische Team wird sich vor allem auf Angriffe und Ausreißversuche konzentrieren und setzt dabei auf den 28-jährigen Lilian Calmejane, der erst in diesem Winter von Total Direct Énergie kam. Calmejane zeichnete sich durch seine Fähigkeit aus, im Rennen mit seinem taktischen Scharfsinn zu überraschen und zu verblüffen - dies tat er zum Beispiel auf denkwürdige Weise bei der Tour de France 2017, als er die achte Etappe nach einer heftigen Attacke auf dem Montée de la Combe de Laisia Les Molunes (1. Kategorie) gewann.

 

 

Ein weiterer Fahrer, den man beobachten sollte, ist definitiv Clément Champoussin. Der 22-jährige Neo-Profi fährt eine gute Saison in der WorldTour. Nachdem er im letzten Jahr bei der Vuelta a España sein Debüt bei den großen Rundfahrten gab, folgten ein vierter Platz beim Trofeo Laigueglia in dieser Saison und ein zweiter Platz bei der Faun-Ardeche Classic.

 

UAE Team Emirates

 

 

8 Fahrer: Fernando Gaviria, Davide Formolo, Joe Dombrowski, Alessandro Covi, Valerio Conti, Max Richeze, Diego Ulissi, Juan Sebastián Molano.

Das UAE Team Emirates legte einen großartigen Start in das Jahr 2021. Es gewann neun Mal und sein Star-Fahrer, der Tour de France-Sieger von 2020, Tadej Pogačar, gewann sein erstes Radsport-Monument, das Lüttich-Bastogne-Lüttich, zusammen mit den Titeln des Gesamtführenden beim Tirreno-Adriatico und bei der UAE Tour.

 

 

In der Sprintwertung ist das Team jedoch derzeit Vierter der Weltrangliste und wird versuchen, mit dem Kolumbianer Fernando Gaviria beim Giro für Schlagzeilen zu sorgen. Der 26-Jährige hat fünf Giro d'Italia-Etappensiege auf seinem Palmares - den letzten im Jahr 2019, nach einem unglaublichen Quartett von Siegen im Jahr 2017.

2020 war zweifelsohne das härteste Jahr seiner Profikarriere. Gaviria wurde tatsächlich zweimal mit Covid-19 infiziert. Die erste Diagnose, während der UAE Tour im Februar 2020, führte dazu, dass er wochenlang im Krankenhaus lag.

 

 

Dennoch errang er 2020 sechs Etappensiege und freut sich darauf, in Italien seine Topform zu zeigen.

Schließlich, der Italiener Davide Formolo, der eine gute Position im Gesamtklassement anstrebt. Der 28-Jährige eroberte bereits zwei Top-10-Platzierungen beim Giro d'Italia (2017 und 2018) und wird versuchen, das Blatt zu wenden, nachdem er in den letzten drei großen Touren, an denen er teilnahm, ausschied.

Wenn er seine gute Form beibehalten kann, hat er die Erfahrung und das Talent auf seiner Seite, um unter die Top-5 zu gelangen.

 

Lotto-Soudal

 

 

8 Fahrer: Caleb Ewan, Thomas De Gendt, Roger Kluge, Harm Vanhoucke, Kobe Goossens, Stefano Oldani, Jasper de Buyst, Tomasz Marczynski. Auf dem Papier ist das Aufgebot nahe an den Tour de France-Ambitionen dieses Sommers, mit Sprinter Caleb Ewan und Ausreißer Thomas De Gendt, auf die das Team für Etappensiege setzt.

Der 26-jährige Ewan ist der wohl stärkste Sprinter der Welt, mit neun Etappensiegen bei den Grand Tours, von denen er sieben in den letzten beiden Saisonen holte (darunter zwei Siege beim Giro 2019). Der Australier ist einer der raffiniertesten Sprinter überhaupt und er studiert seine maximale Sprintleistung zur Perfektion. Er hat sogar eine unglaublich aerodynamische Position gefunden, die es ihm ermöglicht, mit maximaler Wattleistung weiter zu pushen.

 

 

Mit einem Etappensieg bei der UAE Tour und einem zweiten Platz bei Mailand-San Remo im Jahr 2021 ist es fast sicher, dass Ewan in diesem Mai mindestens einmal das zyklamrote Trikot siegreich tragen wird.

Genauso sicher sind wir, dass uns De Gendt in diesen drei Wochen seinen ganzen Kampfgeist zeigen wird. Der 34-jährige Belgier machte in seiner Karriere durch seine Fähigkeit, Ausreißversuche zu starten und durchzuziehen, auf sich aufmerksam. Seinen ersten GrandTour-Etappensieg errang er beim Giro d'Italia 2012, wo er die vorletzte Etappe am Stilfser Joch mit einem Solo-Ausreißversuch gewann, der ihn in der Gesamtwertung auf Platz vier brachte.

Am nächsten Tag absolvierte er jedoch ein großartiges Zeitfahren - vielleicht das beste seines Lebens - um auf die dritte Stufe des Podiums zu gelangen. Seine Ausreißerinstinkte verraten eher große Ambitionen in der Gesamtwertung als in einzelnen Etappen. 

 

 

In dieser Saison gewann er bereits die siebte Etappe der Volta a Catalunya. Wenn es um den Giro 2021 geht, scheint hingegen die 170 km lange Strecke der achten Etappe - von Foggia nach Guardia Sanframondi, mit 3.400 Höhenunterschied und größtenteils geringen Steigungen - wie geschaffen für De Gendt.

 

Cofidis, Solutions Crédits

 

 

8 Fahrer: Elia Viviani, Simone Consonni, Nicolas Edet, Attilio Viviani, Rémy Rochas, Fabio Sabatini, Natnael Berhane, Victor Lafay. Alle Ambitionen des französischen Teams konzentrieren sich vor allem auf den italienischen Sprinter Elia Viviani.

Der 32-Jährige erreichte neun GrandTour-Etappensiege, darunter vier unvergessliche Siege beim Giro d'Italia 2018. Mit seinen 79 Siegen als Profi gibt es keinen Zweifel an Vivianis Talent und er bleibt einer der stärksten Sprinter überhaupt. Sein 2021 begann langsam, mit einer Vorhofablation zur Behandlung einer Herzrhythmusstörung, aber sein Sieg Ende März in Cholet-Pays de la Loire ist ein Zeichen für seine Rückkehr zu voller Form.

 

 

Ein Etappensieg wäre ein tolles Ergebnis für das Team, ebenso wie ein Tag in Rosa. Beides ist nicht auszuschließen.

Bei der Vuelta a España 2019 genoss der 33-jährige Nicolas Edet einen Tag im Roten Trikot, die seine beste und 18. Grand Tour war. Edet wird versuchen, sich wieder unter den Top 20 zu platzieren. Seine ausgezeichnete Form brachte ihm kürzlich den ersten Platz in der Bergwertung beim Paris-Nizza ein - eine gute Platzierung in der Gesamtwertung liegt sicherlich in Reichweite.

 

© TDW / Getty Images

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.