Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Wallays gewinnt die sechste Etappe der Vuelta a San Juan
28 Januar 2018
Wallays gewinnt die sechste Etappe der Vuelta a San Juan

Der Lotto-Soudal-Fahrer erobert für das Team im Jahr 2018 den vierten Sieg.

Jelle Wallays gewann die sechste Etappe der Vuelta a San Juan, nachdem er bei einer anfänglichen Flucht erfolgreich war. Die neue Saison hätte für den Belgier nach den Unfallfolgen bei der Vuelta nicht besser beginnen können. Für das Lotto-Soudal-Team ist dies bereits der vierte Saisonsieg. Auf dem Papier war die sechste Etappe für Sprinter geeignet, aber die Fahrer mussten auf die möglichen Seitenwinde der argentinischen Ebenen achten. Zu Beginn der Etappe gab es einen großen Ausriss von siebzehn Athleten, zu denen auch Jelle Wallays gehörte. Die Ausreißergruppe hatte nie mehr als drei Minuten Vorsprung, und auf den letzten fünfzehn Kilometern betrug der Abstand nur eine halbe Minute. Trotzdem genügte es, dass ein Läufer auf dem Weg zum Sieg davonfuhr. Besonders für einen starken wie Jelle Wallays. Dreizehn Kilometer vor dem Ziel schafften Jelle Wallays und Fausto Masnada vorn eine kleine Lücke. Den Kollegen des ersten Ausrisses gelang es nicht, sie zu erreichen.

Wallays, der sein Ridley mit der elektronischen Campagnolo Super Record EPS-Gruppe und Campagnolo-Vollcarbon-Laufrädern fährt, startete erneut nur fünf Kilometer vor dem Ziel zum Angriff durch. Seine Gegner waren ihm auf den Fersen, aber der Lotto-Soudal-Fahrer gab nicht auf und wurde mit einem fantastischen Etappensieg belohnt.

 

© TDW / Getty Images

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.