Sprache auswählen
  • Italiano
  • English
  • Deutsch
  • Español
  • Français
Der Warenkorb ist leer
close

Rrreichen sie ihre ziele mit Campagnolo

13 Januar 2022
Rrreichen sie ihre ziele mit Campagnolo

Es ist Zeit, Ihre Radsport-Herausforderungen für 2022 zu wählen. Aber wie können Sie Ihre Ziele am besten erreichen? Das sehen wir uns nun gemeinsam an.

Wie oft haben Sie schon das Mantra „Neues Jahr, neues Leben“ gehört? Aber ein Radfahrer wie Sie, der bereits auf Campagnolo vertraut und sich von einer schönen und hochmodernen Ausrüstung sowie immer größeren Herausforderungen inspirieren und motivieren lässt, hat eine so drastische Lebensveränderung bestimmt nicht nötig. 

Egal, ob Sie die Étape du Tour oder ein längeres Rennen wie die 5-tägige Haute Route Dolomites in Angriff nehmen möchten: Was Sie im neuen Jahr wirklich brauchen, ist ein Traumerlebnis, für das Sie mit der Komplettgruppe und den Laufrädern von Campagnolo hart trainieren. 

Das wissen wir nur zu gut. Sobald Sie sich entschieden haben, an welchen Veranstaltungen Sie teilnehmen möchten, müssen Sie einen fundierten Plan erstellen, mit dem Sie drei verschiedene Arten von Zielen erreichen können

 

ERGEBNISZIEL

 

 

Das erste, worüber Sie nachdenken sollten, ist Ihr „Ergebnisziel“. Versuchen Sie, nur eines festzulegen, um die Chancen zu erhöhen, es auch zu erreichen. 

Ihr Ergebnisziel könnte zum Beispiel lauten, eine bestimmte Position oder Qualifikation bei einer Sportveranstaltung zu erobern, neue Orte zu besuchen oder Ihre Leidenschaft für den Radsport zu nutzen, um anderen zu helfen (Spenden für wohltätige Zwecke sammeln usw.).

Das Ergebnisziel wird oft von anderen externen Faktoren beeinflusst - zum Beispiel von Ihren „Rivalen“ -, die Ihnen Energie und Motivation verleihen können, aber schwer einzuschätzen sind.

 

LEISTUNGSZIELE

 

 

Dann müssen Sie Ihre "Leistungsziele" definieren. Leistungsziele sind die Elemente, die es Ihnen ermöglichen herauszufinden, ob Sie in der Lage sind, Ihr Ergebnisziel zu erreichen. 

Sie lassen sich einfacher kontrollieren, da sie ausschließlich von Ihrer Person und niemand anderem abhängen.

Ein Leistungsziel könnte zum Beispiel sein, einen persönlichen Rekord bei der Paris-Roubaix Challenge aufzustellen, auf einer bestimmten Distanz in die Pedale zu treten oder auch auf dem Fahrrad wendiger und aerodynamischer zu werden. 

Eine bessere Leistung kann unser Ergebnisziel positiv beeinflussen.

 

PROZESSZIELE

 

 

Zuletzt müssen Sie über die Prozessziele nachdenken. Diese leiten sich direkt aus unseren Leistungszielen ab und bestimmen die Strategien und Techniken, die wir im Training und im Rennen umsetzen müssen, um eine gute Leistung zu erreichen

Für Sie als Fan von Campagnolo-Produkten könnte ein Prozessziel darin bestehen, alle zwei Wochen gleich am Morgen 2 Stunden lang in die Pedale zu treten oder Ihr Pensum jede Woche um 5% zu erhöhen - es hat sich gezeigt, dass eine Handlung zur Gewohnheit wird, wenn wir sie oft genug wiederholen. 

Darüber hinaus kann uns das Erreichen kleiner Prozessziele motivieren, weiterzumachen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Ergebnis-, Leistungs- und Prozessziele es Ihnen ermöglichen, einen stimulierenden Weg einzuschlagen und beständig zu werden

Beständigkeit ist nämlich das Geheimnis des Erfolgs. Mehrere Studien an olympischen Athleten haben gezeigt, dass diejenigen, die beständig trainieren, auch Verletzungen vermeiden können, die Ihre Motivation, an einer Sportveranstaltung teilzunehmen, stark verringern könnten.

 

 

Welche guten Gewohnheiten sollte man sich also in diesem neuen Jahr angewöhnen? 

Der erste Schritt besteht darin, in einem Kontext zu trainieren, der motiviert und unterstützt, aber vor allem die Vorbereitung nicht behindert. Hier ein paar Ideen, die Ihnen helfen können, Ihre Ziele zu erreichen.

> Wenn Sie vor der Arbeit, drinnen oder draußen trainieren möchten, bereiten Sie Ihr Fahrrad und die notwendige Ausrüstung im Voraus vor

Sie könnten zum Beispiel abends das Fahrrad auf Ihre Rollen stellen und Ihre Trainingsstation mit Funktionskleidung und Snacks vorbereiten. 

Wenn Sie aufwachen, müssen Sie nur Ihr Campagnolo-Kit anziehen und in die Pedale treten (natürlich erst nach einem Espresso).

> Setzen Sie auf Priming. Es geht darum, sich jedes Mal zu belohnen, wenn Sie einen Meilenstein erreichen, z.B. das Absolvieren eines wöchentlichen Trainingsplans oder des Rennens, für das Sie sich angemeldet haben. 

Sie können sich belohnen, wie Sie möchten! Sie könnten eine leistungsstärkere Campagnolo-Komplettgruppe oder brandneue Laufräder kaufen: Diese Mini-Belohnungen erhöhen Ihre Motivation. 

Sich hochwertige Komponenten zu schenken, könnte Ihnen die richtige Energie verleihen und Sie dazu bringen, noch mehr zu geben. Sie könnten sich auch Motivationsvideos ansehen, wie dasjenige über die spektakulären Anstiege des Campagnolo-Fahrers Tadej Pogačar.

 

 

> Und am besten fahren Sie in der Gesellschaft Ihrer Freunde. Mehrere Studien zeigen, dass unser Gehirn die Unterstützung anderer braucht, sei es ein Schulterklopfen oder ein Kompliment eines Mitfahrenden. 

Radfahren in der Gruppe lässt die Anstrengung in den Hintergrund rücken und motiviert Sie zusätzlich. Gute Gesellschaft wird helfen, Sie abzulenken. 

Wer weiß! Vielleicht steckt das Geheimnis, um Ihre Ziele in diesem Jahr zu erreichen, im Radfahren zusammen mit anderen Liebhabern dieser Sportart.

Jetzt sind Sie an der Reihe. 

Hegen Sie große Träume, trainieren Sie hart und erreichen Sie Ihre Ziele mit Campagnolo an Ihrer Seite.

 

Diese Website verwendet Cookies, um das Website-Erlebnis für den Nutzer zu optimieren, und auch zu Marketing- und Werbezwecken. Wenn Sie weiter auf der Website navigieren, ohne die Cookies zu deaktivieren, erklären Sie sich einverstanden, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät platzieren und verwenden. Um unsere Politik hinsichtlich der Cookies kennenzulernen, klicken Sie hier.